Rückblick

Newsletter


Netzwerk Zukunft

Klimaschwerpunkt SOFa 2016

Klima

3_Gletscher Peru_C Oxfam_bunt
Der Klimawandel hat spürbare Auswirkungen auf Mensch und Umwelt in der ganzen Welt. Vielerorts verschärft die globale Erwärmung Konflikte um Wasser und Boden und führt dazu, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen. Die Ursachen des Klimawandels liegen u.a. im Verbrennen fossiler Rohstoffe, bei deren Gewinnung Menschenrechte missachtet und Naturräume zerstört werden. Das aktuelle internationale Wirtschaftssystem basiert auf einem Wachstum, das die Ausbeutung von Mensch und Natur, aber auch globale soziale Ungerechtigkeiten stetig vorantreibt. Aber: es geht auch anders!

Maßnahmen gegen den Klimawandel haben immer auch eine soziale Dimension. Die Ergebnisse des UN-Klimagipfel in Paris fordern uns auf vor Ort aktiv zu werden. Der Erfolg des Klimagipfels wird sich auch daran messen lassen, ob es in Stuttgart deutliche Schritte für eine solidarische und ökologischere Welt geben wird. Wir wollen Alternativen aufzeigen, die wir brauchen um den Klimawandel aufzuhalten.

Stadtteilgespräch Klima

Im Zusammenhang mit dem Stuttgart Open Fair 2016 „Säen für die Stadt von morgen“ geht es uns darum für eine gerechte Klimapolitik vor Ort aktiv zu werden. Ein Stadtteilgespräch soll Initiativen zusammenbringen und gemeinsame Aktivitäten auf den Weg bringen: „Stuttgarter Klimafrühling“ – Vernetzungs- und Aktionsplanungstreffen lokaler Aktivitäten für globale Klimagerechtigkeit, Freitag, 22. April 2016 um 17 Uhr, Friedenskirche Stuttgart – Ost, Schubartstr. 12, 70190 Stuttgart, weitere Informationen finden Sie hier.

Hintergrundinformationen

Ausgewählte Pressemitteilungen zu dem UN-Klimagipfel:
– 25.11.15: Junges Umwelt Bündnis Stuttgart „Jugendliche in Stuttgart vor dem Klimagipfel: „Es geht um unsere verdammte Zukunft!
– 12.12.15: Rosa-Luxemburg-Stiftung „Verlogen, menschenverachtend, schizophren
– 12.12.15: BUND „Paris-Abkommen ist keine angemessene Antwort auf drohende Klimakatastrophe. Für maximal 1,5 Grad Erderwärmung ist schneller Kohleausstieg zwingend erforderlich
– Dortothee Häußermann schreibt im De-Growth-Blog: Ein großer Sprung fürs Klima: Das Leap-Manifesto von Naomi Klein et al.

Informative Webseiten

– Greenpeace Deutschland http://www.greenpeace.de/themen/klimawandel
– Bundeszentrale für politische Bildung http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/klimawandel/

Initiativen

lokal
– Klima- und Umweltbündnis Stuttgart http://www.kus-stuttgart.de
– fossil free Stuttgart/ Divestment Kampagne https://fossilfreestuttgart.wordpress.com/
– Bürgerinitiative Neckartor https://bineckartor.wordpress.com/
– Stuttgart Open Fair: Ergebnisse der Sonderveranstaltung „Wie weiter nach dem Klimagipfel?“ am 17.12.2015


bundesweit/international

-Ende Gelände! Bagger stoppen. Klima Schützen. https://www.ende-gelaende.org/de/
-350.org http://350.org/
-Initiative gegen Fracking des BUND
– Power-Shift- Verein für eine ökologisch-solidarische Energie- & Weltwirtschaft e.V. u.a. zu Rohstoffpolitik, Handels- und Investitionsabkommen, Energiepolitik http://power-shift.de/?p=5988
– Oxfam Deutschland: Informationen https://www.oxfam.de/unsere-arbeit/themen/klima-ressourcen-schuetzen und Videos https://www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/leben-ueberleben-klimazeugen-berichten
– Friends of the Earth Europe: Allgemein http://foeeurope.org/ und zu Klimagerechtigkeit