Rückblick

Newsletter


Netzwerk Zukunft

KONGRESS 2014

EINTRITT FREI

Hier findet ihr unsere Fotogalerie vom Kongress.

Festung EU oder Solidarisches Europa?

Workshopübersicht und -beschreibungen
Unsere Podiumsgäste
ReferentInnen
Kinderbetreuung und Verpflegung
Mitveranstalter

PROGRAMMÜBERSICHT *** Hier als pdf zum download! ***

* Freitag, 31. Januar 2014 *

19 Uhr Rathaus Stuttgart
Stuttgart Open Fair 2014: Eröffnungspodium: FESTUNG EU ODER SOLIDARISCHES EUROPA? mit

  • Hans-Jürgen Bieling (Prof.f. Wirtschaft und Politik, Universität Tübingen)
  • Jama Maqsudi (AGDW e.V.)
  • Monica Soares Brito (Lokale Widerstandsbewegung Xingu Vivo Para Sempre, Brasilien)
  • Alexandra Strickner (Attac Österreich, Wien)
    Moderation: Pia Eberhardt (Corporate Europe Observatory)

Kulturelles Rahmenprogramm: Improvisationstheater der AWO: „Konsum hinter der EU-Mauer“ mit Theaterpädagogin Julia Fußhoeller

* Samstag, 01. Februar 2014 *

Kongress- Programm im FORUM 3

Beginn: 10 Uhr

 

10:30–12:00

Workshopphase 1: Festung EU

WS 1.1
Die Krise in Europa: Europäische Krisen- politik und das finanzdominierte Akkumulations- regime (Rosa- Luxemburg- Stiftung Baden- Württemberg)
WS 1.2
Demokratischer Neuanfang für die EU: Wir brauchen einen europäischen Bürgerkonvent (Mehr Demokratie e.V. Baden-Württemberg)
WS 1.3
Lampedusa ist überall! (Afrokids e.V.)
WS 1.4
Handel global – Menschen egal? Die EU- Handels- und Investitions- politik und das Transatlantische Handels- und Investitionsabkom- men zwischen EU und USA (TTIP) (Colibri e.V., SOFa- Orgateam)
WS 1.5
Belo-Monte Staudamm – Europäische Profite auf Kosten von Mensch und Umwelt (Belo Monte Netzwerk, POEMA – Armut und Umwelt in Amazonien)

12:00–13:30

Pause

13:30–15:00

Forum: SOZIALE BEWEGUNGEN FÜR EIN SOLIDARISCHES EUROPA IN DER EINEN WELT mit

  • Shahira Abouellail (No Military Trials For Civilians, Kairo)
  • Monica Soares Brito (Movimento Xingu Vivo Para Sempre, Brasilien)
  • Rex Osa (The VOICE Refugee Forum/Karawane für die Rechte von MigrantInnen und Flüchtlingen)
  • Tim Schumacher (Blockupy/Interventionistische Linke)
  • Moderation: Alexandra Strickner (Attac Österreich, Wien)

Workshopphase 2

WS 2.1
Europa mit fließendem Geld (Gruppe Geldreform Stuttgart/INWO)
WS 2.2
Ressourcengerechtigkeit in Zeiten von Landgrabbing und Finanzkrise (INWO – Initiative Natürliche
Wirtschaftsordnung)
WS 2.3
Wasser von Stuttgart bis Bujumbura: Gesundheit und Soziales (Afrika-Workshop Organisation e.V.)
WS 2.4
Klimaschutz und Ernährung – Bildung zum Schutz der Erde mit Kindern und Jugendlichen
(Schützer der Erde e.V.)
WS 2.5
Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt (DEAB – Dachverband Entwicklungspolitik Baden-
Württemberg e.V.)

15:30–17:30

Kinder-Friedenstheater: Der Hase im Mond

15:00–15:30

Pause

15:30–17:00

Workshopphase 3: Solidarität!

WS 3.1
„Ein anderes Europa“:  Christlicher Widerstand verläuft sich im Sand – Konsequenzen?!
(IGF – Interreligiöse Gemeinschaft für Frieden)
WS 3.2
Solidarität mit Flüchtlingen (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.)
WS 3.3
Solidarität in Europa: Strategien und Erfahrungen sozialer Bewegungen (SOFa-Orgateam)
WS 3.4
Solidarische Landwirtschaft in Europa, Deutschland und Stuttgart. Eine Alternative zum EU-
Agrarregime!? (Initiative Solidarische Landwirtschaft Stuttgart)
WS 3.5
Fair-Trade im europäischen Vergleich (Copino e.V.)

17:00–17:30

Pause

17.30-19.30 Uhr

World-Café: Entwicklung einer Vision eines anderen Europas

17.30 Uhr
und
19.45 Uhr

Amnesty- Kino:

17.30 Uhr: Vier Wochen Asyl – Ein Selbstversuch mit Rückkehrrecht” + Einführungsvortrag + Diskussion im Anschluss

19.45 Uhr: “WADIM”” + Einführungsvortrag + Diskussion im Anschluss

ab 19:30

Ausklang mit Ausschank (Plattsalat e.V.) und Afrikanischem Finger-Food (CLEAN-AFRICA e.V.)

* Sonntag, 02.Februar 2014 *

Kongress- Programm im FORUM 3

Beginn: 10 Uhr

10:30–12:00

Vortrag: Für eine weltweite Demokratiebewegung: Von Kairo nach Stuttgart
Shahira Abouellail, Kairo

ab 11:30

Brunch mit leckeren Biozutaten

12:00–13:30

Workshopphase 4

WS 4.1
Visionen wollen auch auf die Straße! Aktionsvor- bereitung für den WeltSTATT- Markt (SOFa Orgateam)
WS 4.2
Wie formulieren wir unser anderes Europa) ergebnisse des World Cafes (SOFa Orgateam)
WS 4.3
Versicherheitlichung der Migration im Mittelmeerraum und ihre Profiteure (IMI – Informationsstelle Militarisierung, DFGVK)
WS 4.4
Was läuft in den europäischen Bewegungen gegen unnütze und aufge- zwungene Großprojekte? (S21 ist überall))
WS 4.5
Die Digitali- sierung des Natürlichen – Schleichende freiwillige Unterwerfung unter die digitale Überwachung? (BUND Kreisverband Stuttgart, KUS – Klima und Umweltbündnis Stuttgart)
WS 4.6
Über Grenzen und Mauern – Von Stuttgart bis Kairo und Menzel Bour- guoiba: Gemein- sam für Mitbestimmung und den Aufbau starker zivilge- sellschaftlicher Bewegungen (Colibri e.V., SOFa Orgateam, Kultur des Friedens e.V.)

13:30–14:30

Musikalisch politisches Abschlussplenum mit Brunch