Rückblick

Newsletter


Netzwerk Zukunft

Presse

Presseeinladung / VeranstaltungshinweisStadtteilgespräch_Klimawandel_einkesseln

Sehr geehrte Redakteurinnen, sehr geehrte Redakteure,

hiermit laden wir Sie herzlich ein, am 3. Stadtteilgespräch im Rahmen des Jahresprogramms von Stuttgart Open Fair teilzunehmen und darüber zu berichten:

Klimawandel einkesseln!
Am Freitag, den 22. April, soll in New York der Weltklimavertrag unterzeichnet werden. Der Klimawandel hat weltweit spürbare Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Vielerorts verschärft die globale Erwärmung Konflikte um Wasser und Boden und führt dazu, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen.

Die Ergebnisse des UN-Klimagipfels in Paris fordern uns auf, vor Ort aktiv zu werden. Der Erfolg des Klimagipfels wird sich auch daran messen lassen, ob es in Stuttgart deutliche Schritte für eine solidarischere und ökologischere Welt geben wird.

Die Veranstalter des 3. Stadtteilgesprächs fragen daher am Tag der Weltklimavertrags-Unterzeichnung: “Was sind unsere lokalen Ziele und Strategien für globale Klimagerechtigkeit? Welche Aktivitäten wollen und können wir gemeinsam in Stuttgart umsetzen?”

Das StadtteilGespräch “Klimawandel einkesseln!” findet in der Nähe des Neckartors statt, der Straßenkreuzung in Deutschland mit der dreckigsten Luft. Das Neckartor ist für die Mitveranstalter ein Symbol für Umweltverschmutzung, rücksichtslose Rohstoffausbeutung und Klimaungerechtigkeit, deswegen wollen sie dort mit dem Stadtteilgespräch ein Zeichen für eine gerechte Klimapolitik setzen.

Das Stadtteilgespräch findet statt am Freitag, den 22. April 2016, um 17.00 Uhr in der Friedenskirche Stuttgart (Schubartstr. 12, 70190 Stuttgart). – Eine Teilnahme ist auch zu Beginn des zweiten Teils möglich (ab 19.30 h).

Hinweis für die Redaktionen: Die Referentin Mona Bricke steht in der Friedenskirche für Interviews zur Verfügung. Bitte melden Sie sich dafür rechtzeitig bei Peter Streiff (Stuttgart Open Fair, Tel. 0160 / 9961 4517).

Rückfragen für die Presse:
Peter Streiff
Tel. 0160/99614517
presse@stuttgartopenfair.de

Die Einladung als PDF:

http://www.stuttgartopenfair.de/wp-content/uploads/2016/04/22042016_Klimawandeleinkesseln_SOFa2016.pdf

Nachfolgend der Einladungstext einschließlich der Nennung der Mitveranstalter

(vgl. auch http://www.stuttgartopenfair.de/stadtteilgespraech-klima ):

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Klimawandel einkesseln!
Stuttgarter Aktionsplanungstreffen lokaler Aktivitäten für globale
Klimagerechtigkeit
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Freitag, 22. April 2016, 17:00 Uhr (Späteres Hinzukommen jederzeit möglich)
Friedenskirche, Schubartstr. 12, 70190 Stuttgart
Stadtbahnhaltestelle Neckartor (U1, U2, U4, U9, U14)

http://www.stuttgartopenfair.de/stadtteilgespraech-klima

Der Klimawandel hat spürbare Auswirkungen auf Mensch und Umwelt in der ganzen Welt. Vielerorts verschärft die globale Erwärmung Konflikte um
Wasser und Boden und führt dazu, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen. Die Ursachen des Klimawandels liegen u.a. im Verbrennen fossiler
Rohstoffe, bei deren Gewinnung Menschenrechte missachtet und Naturräume zerstört werden. Das aktuelle internationale Wirtschaftssystem basiert auf einem Wachstum, das die Ausbeutung von Mensch und Natur, aber auch globale soziale Ungerechtigkeiten stetig vorantreibt.

Aber: es geht auch anders! Maßnahmen gegen den Klimawandel haben immer auch eine soziale Dimension. Die Ergebnisse des UN-Klimagipfels in Paris fordern uns auf, vor Ort aktiv zu werden. Der Erfolg des Klimagipfels wird sich auch daran messen lassen, ob es in Stuttgart deutliche Schritte für eine solidarischere und ökologischere Welt geben wird. Was sind unsere lokalen Ziele und Strategien für globale Klimagerechtigkeit? Welche Aktivitäten wollen und können wir gemeinsam in Stuttgart umsetzen?

Das StadtteilGespräch “Klimawandel einkesseln!” findet in der Nähe des Neckartors statt, der Straßenkreuzung in Deutschland mit der dreckigsten Luft. Das Neckartor ist für uns ein Symbol für Umweltverschmutzung, rücksichtslose Rohstoffausbeutung und Klimaungerechtigkeit, deswegen wollen wir dort ein Zeichen für eine gerechte Klimapolitik setzen.

Eintritt frei!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mitveranstalter:
Attac Stuttgart
BI Neckartor
Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB)
Fossil Free Stuttgart
Friedenskirche
Klima und Umweltbündnis Stuttgart
Park Funk im Freien Radio für Stuttgart
Stuttgart Open Fair

Zu unserer Referentin: Mona Bricke ist Klimaaktivistin. In unterschiedlichen Klimagruppen, u.a. als Sprecherin des Bündnisses „Ende Gelände” oder bei der Berliner Gruppe „Gegenstrom” engagiert sie sich für Lösungen der Klimakrise und globale Klimagerechtigkeit. Bei 350.org arbeitet sie als Campaigner für Deutschland. Die internationale Klimaschutzkampagne ist Teil einer globalen Klimabewegung, über die sie bei unserem Stadtteilgespräch Klima berichten wird.

Neugierig geworden? Wir laden Sie herzlich ein, an unserem StadtteilGespräch teilzunehmen und Ihre Fragen und Ideen einzubringen!
Wir freuen uns darauf, uns mit Ihnen über das Thema Klima, die Bekämpfung des Klimawandels und gemeinsamen Initiativen in Stuttgart auszutauschen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
PROGRAMM
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Moderation: Marieke Kodweiß und Myrthe Baijens

17:00 Uhr Begrüßung und Einführung

17:10 Uhr Impulsvortrag: Act now! Lokale und globale Bewegungen für
Klimagerechtigkeit – Herausforderungen auf dem Weg zum Handeln (Mona
Bricke, 350.org)

17:30 Uhr Lokale Initiativen stellen ihre Aktionsideen vor

17:45 Uhr Moderierte Tischgespräche: Wie wollen wir gemeinsam und
lokal für globale Klimagerechtigkeit aktiv werden? Verschiedene
Aktionsideen werden an den Tischen diskutiert, z.B. Kirchen-Divestment:
Wie Kirchen aus den Investitionen in den Kohle-, Erdöl- und Erdgassektor
aussteigen

18:30 Uhr Gemeinsames Abendessen (bio/fair)

19:30 Uhr Ergebnisse vorstellen

19:45 Uhr Impulsvortrag: Act – how? Lokale Klimaaktionen

20:00 Uhr Diskussionsforum – eine breitenwirksame,
öffentlichkeitswirksame und schlagkräftige Aktion entsteht: Auf welche
Aktionsidee wollen wir uns konzentrieren?

20:45 Uhr Nächste Schritte

ab 21:00 Uhr Offener Ausklang

Das aktuelle Programm und Hinweise zu den Themen der Tischgespräche finden Sie unter: http://www.stuttgartopenfair.de/stadtteilgespraech-klima

StadtteilGespräche im Rahmen des Stuttgart Open Fair 2016:
Säen für die Stadt von morgen
… bringen Interessierte und Engagierte zu den Themen Ernährung, Flucht, Klima und Wohnen auf Stadtteilebene zusammen.
… entwickeln Strategien, um gemeinsam für eine Stadt von morgen zu experimentieren.
… fragen: Wie können wir kollektiv zu einer fairen und ökologischen Welt beitragen?

Weitere Termine:
Das 3. Stadtteilgespräch “Klimawandel einkesseln!” findet im Vorfeld der globalen Aktionswoche „Break free from fossil fuels“ (07.-15.Mai 2016) statt. Unter diesem Motto protestieren weltweit Menschen mit dem Ziel Öl, Gas und Kohle im Boden zu lassen: Damit die fossilen Brennstoffe im Boden bleiben und ein gerechter Übergang zu 100 % erneuerbaren Energien beschleunigt wird. In Deutschland wird mit der Aktion ENDE GELÄNDE in der Lausitz vom 13.-16.05.2016 der Braunkohleabbau aufgehalten. Mona Bricke ist u.a. Pressesprecherin des Ende Gelände-Bündnisses.
(Mehr Informationen unter: https://de.breakfree2016.org)

„Wohnraum gerecht besi/etzen”, am Freitag, 20. Mai 2016, 15:30 Uhr,
Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch, Rotenbergstr. 125, 70190 Stuttgart
Impuls von Klaus Teschner zu nachhaltiger Stadtentwicklung – Weltkonferenz Habitat III – Wohnen
Aktionsplanung und Gespräch mit lokalen Initiativen
Mitveranstalter: Stadtlücken, Chloroplast, Leerstandsmelder, Lilo Herrmann
(Mehr Informationen: http://www.stuttgartopenfair.de/stadtteilgespraech-wohnen)

WeltSTATTMarkt am Samstag, 4. Juni 2016 auf dem Schloßplatz Stuttgart

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
KONTAKT
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Marieke Kodweiß
Stuttgart Open Fair Sekretariat
c/o Colibri e.V.
Nauklerstr. 13
72074 Tübingen
Tel. 07071 255608
info@stuttgartopenfair.de

www.stuttgartopenfair.de

Rückfragen für die Presse:

Peter Streiff
Tel. 0160/99614517
presse@stuttgartopenfair.de