Rückblick

Newsletter


Netzwerk Zukunft

Unsere Forums-Gäste 2016

  • Gül Güzel (Journalistin)
  • Alpha Kaloga (Germanwatch)
  • Christoph Marischka (Informationsstelle für Militarisierung)
  • Katja Maurer (medico international)
  • Stefan Meretz (Keimform)
  • Fabrice Ottou Onana (Performer, Kamerun)
  • Fabian Scheidler (Kontext TV)
  • Pam Warhurst (Incredible Edible, GB)

Gül Güzel, Journalistin
Gül Güzel ist Unterstützerin der Initiative “Grenzen öffnen – Kobanê soll leben“, Internationale Frauen- und Kinderrechtlerin und Mitglied im Kreisvorstand der LINKEN (Stuttgart)

Alpha-Kaloga

Alpha Kaloga

Alpha Kaloga, Referent für Klima und Entwicklung, Germanwatch
Aplha Kaloga kommt ursprünglich aus Guinea (Westafrika) und ist Referent für Klimaanpassung und Entwicklung bei der Organisation Germanwatch. Er berät u.a. afrikanische Länder in der Vorbereitung internationaler Klimaverhandlungen. ER war bei dem UN-Klimagipfel in Paris 2015 dabei und ist Mitverfasser der Publikation “Wendepunkt auf dem Weg in eine neue Epoche der globalen Klima- und Energiepolitik. Die Ergebnisse des Pariser Klimagipfels COP 21.

Christoph Marischka, Informationsstelle Militarisierung
Referent für NATO- und EU-Sicherheitspolitik in Afrika, Hochschulen und Krieg / Militarisierung von Forschung und Lehre, Militarisierung der Migration, Rüstung und Sicherheitsforschung, Drohnen und Überwachungstechnologie / Sicherheitsforschung bei der Informationsstelle Militarisierung.

KatjaMaurer

Katja Maurer beim Stuttgart Open Fair 2015

Katja Maurer, Pressesprecherin Medico International
Katja Maurer ist Pressesprecherin der Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international. Zuvor berichtete sie als Journalistin aus Krisengebieten auf der ganzen Welt und arbeitete als Krisenhelferin bei medico international. Sie begleitete mehrere Projekte, unter anderem in Nicaragua, Indien und Afghanistan, bevor sie die Leitung der Presseabteilung von medico international übernahm. Derzeit beschäftigt sie sich mit der Nothilfe im syrischen Kobane, die medico seit zwei Jahren mit dem Rojava-Hilfsverein leistet. Aufgrund der dramatischen Situation hat der Hilfsverein nun begonnen, auch im türkischen Teil Kurdistans die ausgebombte Zivilbevölkerung mit Decken, Nahrung und Arzneimitteln zu versorgen. Mit dem aktuellen Aufruf „für das Recht, im Krieg den Frieden zu fordern“ unterstützt medico den Friedensappell von über 2.000 WissenschaftlerInnen in der Türkei.
Informationen zur Ausstellung „Back to Rojava“ (ein Projekt von medico international, der Rosa-Luxemburg-Stiftung u.a.), die wir im Forum3 zeigen, gibt es hier: https://www.medico.de/back-to-rojava-16301/

sofa_2016_stefan meretz

Stefan Meretz

Dr. Stefan Meretz, Autor und Blogger auf Keimform.de
Dr. Stefan Meretz ist Diplom-Ingenieur, Informatiker und Autor aus Bonn. Als Mitinitiator von Keimform.de beschäftigt er sich mit Commons-Theorie und der Entwicklung einer Gesellschaft jenseits von Staat und Markt. Zu den beiden Themen sind Vorträge auf PDF-/ODT-Folien mit Vortrags-Audio abrufbar.

Fabrice Ottou Onana, Tänzer
Fabrice Ottou Onana aus Kamerun tanzt am Samstag, 30.01. auf unserer Abendveranstaltung um 20:00 Uhr die Geschichte seiner Flucht: “Tanz meiner Flucht”

FabianScheidler

Fabian Scheidler

Fabian Scheidler, Journalist und Autor von „Das Ende der Megamaschine“
Fabian Scheidler, Autor und Journalist aus Berlin, legt in seinem Buch „Das Ende der Megamaschine: Geschichte einer scheiternden Zivilisation“ die Wurzeln jener Zerstörungskräfte frei, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen und analysiert dafür fünf Jahrtausende Weltgeschichte. (Verlag: Promedia) Fabian Scheidler ist Redakteur bei Kontext-TV, das unabhängige Nachrichtenmagazin, und hat auch vom Klimagipfel in Paris berichtet:
http://www.kontext-tv.de/blog/11122015/klimagipfel_cop21_paris

 

 

PamWarhurst

Pam Warhurst

Pam Warhurst, UK, Mitbegründerin von Incredible Edible
Pam Warhurst aus Todmorden, West Yorkshire, ist eine der MitbegründerInnen vom mehrfach ausgezeichneten Projekt „Incredible Edible”. Durch die Bepflanzung ungenutzter Flächen entstehen so in Todmorden überall Gemeinde-Gemüsegärten – alles zum mitnehmen wer will. Diese transformative Initiative baut auf die drei Bereiche Wirtschaft, Bildung und Gemeinschaft: miteinander wirken, um eine Stadt zu verwandeln. Mittlerweile gibt es im “Incredible edible Network” mehr als 100 solche Projekte in Großbritannien und einige andere weltweit. Hier finden Sie ein Interview mit Pam Warhurst im TedSalon, in dem sie über die Anfänge und Ziele ihrer Initiative berichtet: Interview mit Pam Warhurst

Bildnachweise:
Alpha Kaloga: https://germanwatch.org/de/users/alphakaloga
Katja Maurer: SOFa/Peter Streiff
Dr. Stefan Meretz: http://www.commons2013.uni-koeln.de/2013/dr-stefan-meretz/
Fabian Scheidler: http://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2015/05/tanners-interview-mit-dem-autoren-und-philosophen-fabian-scheidler-89767
Pam Warhurst: https://thebristolskipchen.wordpress.com/2015/03/09/who-are-the-women-leading-the-sustainable-food-revolution/