Rückblick

Newsletter


Netzwerk Zukunft

Wie weiter nach dem Klimagipfel?

Der Klimawandel hat spürbare Auswirkungen auf Mensch und Umwelt in der ganzen Welt. Vielerorts verschärft die globale Erwärmung Konflikte um Wasser und Boden und führt dazu, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen. Die Ursachen des Klimawandels liegen u.a. im Verbrennen fossiler Rohstoffe, bei deren Gewinnung Menschenrechte missachtet und Naturräume zerstört werden. Das aktuelle internationale Wirtschaftssystem basiert auf einem Wachstum, das die Ausbeutung von Mensch und Natur, aber auch globale soziale Ungerechtigkeiten stetig vorantreibt.
Wir sagen: Schluss damit!

Sonderveranstaltung im Rahmen des Stuttgart Open Fair 2016
Donnerstag, 17.Dezember 2015, 20:00 Uhr

Wie weiter nach dem Klimagipfel?

Tanzsaal, FORUM 3, Gymnasiumstr.21, Stuttgart-Mitte

Einschätzungen aus der Stuttgarter Zivilgesellschaft u.a. mit

  • Tobias Haas (Universität Tübingen)
  • Helene Heyer (Junges Umwelt Bündnis Stuttgart/ Climate Parade)
  • Francesco Maltoni (fossil free Stuttgart)
  • Paulino Miguel (Forum der Kulturen Stuttgart e.V.)
  • Elena Muguruza (Eine-Welt-Promotorin beim Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg)

Austausch über gemeinsame Aktionen mit allen, die da sind.
Moderation: Marieke Kodweiß (Stuttgart Open Fair)

Wenn der UN-Klimagipfel in Paris stattgefunden hat, fragen wir:

  • Wohin bewegt sich diese Welt, welche Ausrichtung nimmt die internationale Klima- und Entwicklungspolitik?
  • Welche Möglichkeiten haben wir in Stuttgart gemeinsam für eine gerechte Klimapolitik aktiv zu werden?

Es sind alle herzlich eingeladen ihre Perspektiven auf den Klimagipfel und die Auswirkungen auf die lokale Ebene mit uns zu diskutieren.

Hier können Sie das Flugblatt der Veranstaltung “Wie weiter nach dem Klimagipfel?” herunterladen.